Griet Dobbels - 30 Windsocks

entlang den Deich an 10 Stellen, Zeedijk

Über das Bild:

Griet Dobbels - Windsocks

Für unseren 11 km langen Deich entwarf sie Windsäcke, wie sie auf Lufthäfen eingesetzt werden, aber in sehr fantasievolle und variierte Formen und Farben. Auch diese Materie ist sehr vergänglich, und Wetter und Wind ausgesetzt.

Sie werden dann auch jedes Jahr neu nach ihrem Entwurf gefertigt von einer holländischen Fachfirma, und man kann sie an 10 Stellen je 3 Stück bewundern, und zwar ab Oster- bis Herbsturlaub:

  • Heist: Vissershuldeplein und Heldenplein
  • Duinbergen: Joseph Stübbenpark und De Wandelaar
  • Knokke: Casino, Rubensplein, Van Bunnenplein und Lichttorenplein
  • Het Zoute: Albertplein und Ende Zeedijk-Oosthinderstraat

Über den Künstler:

Griet Dobbels studierte angewandte und bildende Künste am Sint-Lucas Gent, wonach sie nach 2 Jahren ein Master Degree am Royal College of Art in London bekam. Sie war auch drei Monate Austauschstudentin in Kyoto, Japan.

Sie nimmt vor allem Teil an Gruppenausstellungen mit sehr unterschiedlichen Projekte. So hat sie mal ein ganz vergängliches Madonnabild in Fett und Vogelsamen gefertigt.

Griet Dobbels - WindsocksGriet Dobbels - WindsocksGriet Dobbels - WindsocksGriet Dobbels - WindsocksGriet Dobbels - WindsocksGriet Dobbels - Windsocks
2000
Jährlich erneuert nach einem Entwurf aus 2000

Drucken E-Mail